major projects 2016

GAMUT INC
retro-futuristic machine music
14.01.: Festival für Neue Musik, Danzig/PL
15.01.: Club Amaranth, Posen/PL
01.02.: HackLab CTM Festival, Berlin
02.02.: HAU 2, CTM Festival, Berlin
24.03.: Aggregate #1, ACUD Macht Neu, Berlin
21.04.: Technosphärenmusik#2/concerts, HKW Berlin
22.04.: Technosphärenmusik#2/talks, HKW Berlin
05.05.: Ghost Tape XI @ Uferstudios, Berlin
06.05.: Ghost Tape XI @ Uferstudios, Berlin
20.05.: Aggregate #2, ACUD Macht Neu, Berlin
23.06.: Aggregate #3, ACUD Macht Neu, Berlin

29.9. - 1.10.2016, Musikbrauerei, Berlin:
WIR SIND DIE ROBOTER - three days of robot music!

 

MUSIKTHEATER
GHOST TAPE XI 
Wiederaufnahme in Berlin
Spielort Uferstudios / Studio14

Konzept/Produktion/Komposition:
Marion Wörle, Maciej Sledziecki
Sprecher: Christian Reiner
Elektronik: Marion Wörle
Gitarre: Maciej Sledziecki
Schlagzeug: Colin Hacklander
Klangregie: Robert Nacken
Video: Jacques André Dupont
Licht: tba

 

ALLEESTRASSE
Hörspiel / Deutschlandfunk
Regie: Fabian Von Freyer
Buch: Roland E Koch
Sprecher: Ulrich Noethen
Musik: Marion Wörle, Maciej Sledziecki

 

DER KUAFÖR AUS DER KEUPPSTRASSE
Dokumentarfilm, Kinostart: 25.02.2016
Regie: Andreas Maus
Musik: Marion Wörle, Maciej Sledziecki

 

AGGREGATE
concert-series that concentrates on
the interaction of human and machine.
funded by inm Berlin
Spielort: ACUD Macht Neu, Berlin

Konzept/Organisation:
Marion Wörle, Maciej Sledziecki
24.03. 9pm: gamut inc & Hilary Jeffery
20.05. 9pm: gamut inc & Lucio Capece
23.06. 9pm: gamut inc & Hacklander/Hatam

 

MUSIKTHEATER
WINTER / Premiere Feb 2017

Produktion: Cornelia Mélian
Komposition: Marion Wörle, Maciej Sledziecki
Musiker:
Marion Wörle, Maciej Sledziecki + tba
Video: Christine Camenisch, Johannes Vetsch

 

WIR SIND DIE ROBOTER
CONVENTION - three days of robot music
Sep 2016 Berlin - funded by HKF Berlin

Produktion: ZAM e.V. / Sledziecki/Wörle
Organisation: Sledziecki, Wörle, Hatam, Hacklander

Im September 2016 laden wir an drei Tagen zur Convention WIR SIND DIE ROBOTER die Vorreiter des Musikroboterbaus nach Berlin ein. Unterschiedliche musikalische wie technische Ansätze werden in  Konzerten, Installationen und Vorträgen gegenübergestellt. Musikmaschinen-Ensembles, die sich der Interaktion von Mensch und Maschine verschrieben haben, sind vor Ort, u. a. die LOGOS Foundation/Ghent. Etablierte Komponisten entwickeln neue Arbeiten für die Maschinen. Neuinterpretationen von Werken des 20. Jahrhunderts durch Musikroboter ergänzen das Panoptikum der Möglichkeiten von Robotermusik.

 

MUSIKTHEATER
THIS IS NOT A SWAN SONG

Eine Produktion von Marion Wörle und Maciej Sledziecki
in Zusammenarbeit mit Leslie Dunton-Downer, Michael Vorfeld u. a. 

 

 

major projects 2015

GAMUT INC:
LP RELEASE
EX MACHINA for computer driven music machines
on vinyl. Distributed by Monotype, Bôłt records
RELEASE CONCERT at N.K. January 2015
reviews and excerpts of the album on:
gamut-ensemble.de

CONCERT DATES see NEWS

NEUE MUSIKMASCHINEN
Wir bauen neue Musikmaschinen:
Den Schraubenpaukenroboter und einen Rauschgenerator anhand von automatisierten Kabasen. Zudem produzieren wir eine Serie von Clips über unsere Musikmaschinen.
Zu sehen auf: gamut-ensemble.de

MUSIKTHEATER
ONE MORE PIONEER

Inszenierung/Komposition/Bühne/Konzept/Produktion:
Marion Wörle, Maciej Sledziecki
Darsteller: Jörn J. Burmester
Musik: gamut inc
Klangregie: Robert Nacken
Video: Zan Lyons
Dramaturgie: Paul Paulun

Motive einer Kurzgeschichte von David Foster Wallace dienen als Rohstoff für eine Auseinandersetzung mit technischen Utopien. Aufführungen in Berlin, Köln und München.

FILMMUSIK
Der Kuaför von Köln, Dokumentation von Andreas Maus über das Nagelbomben-Attentat in Köln 2004 - Premiere auf dem DOK Leipzig Festival im Oktober 2015

GRAFIK DESIGN
PLAKAT > ONE MORE PIONEER Musiktheater
FLYER > ONE MORE PIONEER Musiktheater
PROGRAMMHEFT > ONE MORE PIONEER Musiktheater
PLAKAT > EXPO Mailand/Deutscher Pavillon
Projekt "Honig für alle" von Erika Mayr
FLYER > Open Mic/Kindl Stuben Berlin
PLAKAT > LANDSCHWÄRMER, Serie von Lola Randl
CD DIGIPACK > David Ingleton/Mary Bell On Cipralex
 

 

major projects 2014

GHOST TAPE XI
MUSIKTHEATER

Inszenierung/Komposition/Bühne/Produktion/Grafik
über die dunkle Seite der Musikverwertungskette.
Trailer
24., 25. & 26.01.2014: Schwere Reiter Theater München
21.11.2014: Audio Art Festival Krakow

GAMUT INC
retro-futuristic machine music
27.04.2014: Jauna Muzika Festival, Vilnius
30.04.2014: Acht Brücken Festival, Köln
04.09.2014: numusic Festival, Stavanger, Norway
17.09.2014: serious series, Uferstudios, Berlin
23. & 24.10.2014: LAB 30 Festival, Abraxas, Augsburg
15.11.2014: attaca Festival, SWR, Stuttgart

MUSIKMASCHINEN
Wir entwickeln für unser Ensemble gamut inc neue Musikmaschinen! Das Bowjo B2, und zusammen mit Gerhard Kern die Physharmonika P2.

 

GRAFIK DESIGN
Layout und Grafik für das Glissando Magazins #24. Gewidmet dem Projekt "Avant Avantgarde", mit Beiträgen von Barbara Bogunia, Pamela Granatowski, Ewa Kozik, Michał Libera, Antoni, Michnik, Jan Topolski über bahnbrechende Experimente in der Musik vor dem 20. Jahrhundert.

Coverart für das Album Basz KLAENG 001
Coverart für das Album Tiefgang KLAENG 002
Coverart für das Album EX MACHINA satelita 007
[…]

  ⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄ 

Releases

gamut inc : EX MACHINA, LP, Bôłt., ´15
PRES Scores, CD, Bôłt., ´13
PIRX, SIE SIND HIER JETZT, CD, satelita ´11
OZZO, CD,  Clean Feed Records ´11 
Noise of Cologne, CD, various, mark e.V. ´10
Nachtjournal 2009, CD, various, satelita ´10
Das Echo der Erinnerung, CD, Hörverlag ´09
PIRX, deleted scenes, CD, satelita ´09
Mitschnitte & Fragmente, LP, Dunix ´99

⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄ 

RADIOWORKS
Avant Avantgarde /DLR Kultur 2014
Aki Onda /Beitrag WDR3 TonArt 2010
Arbeit /Live-Hörspiel 2010
Das Echo der Erinnerung /Hörspielmusik, WDR, 2008

 ⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄⁄ 

main line 2013

GHOST TAPE XI
Musiktheater über die dunkle Seite der Musikverwertungskette.
Premiere: 25. & 26. April 2013
Alte Feuerwache Köln

AVANT AVANTGARDE
Künstlerische Leitung, Musik, Grafik
Eine Zeitreise zu musikalischen Experimenten vor dem 20. Jhd.
Teil I : 30. Mai, Stadtgarten Köln
Teil II : 21. Juni, Bazylika, Krakau
Teil III : 27. Sep, Zamek Ujazdowski Warschau
Teil IV : 07. Nov, Berghain Berlin
10.01.2015: DLR Kultur, Avant Avantgarde
Reihe: Klangkunst

GAMUT INC
retro-futuristic machine music

Für unser Ensemble "GAMUT INC" entwickeln und bauen wir in Zusammenarbeit mit Gerhard Kern mehrere computergesteuerte Musikmaschinen.

FLUCHTPUNKTE
Hörspielmanuskript basierend auf Interviewtexten mit unbegleiteten jungen Flüchtlingen aus Afghanistan und Afrika. "Fluchtpunkte" erhielt ein Hörspielstipendium der Filmstiftung NRW

GRAFIK DESIGN
Filmplakat für den Film "Die Erfindung der Liebe" von Lola Randl

Das John Cage T-SHIRT
4:33 Ich kanns nicht mehr hören
wurde auch angekauft vom HWMKV anläßlich der John Cage Ausstellung.

AVANT AVANTGARDE: Poster, Flyer, Programmhefte
GHOST TAPE XI: Poster, Flyer, Programmhefte


 

Marion Wörle aka Frau W ist Computermusikerin und Grafikerin. Sie spielt solo, in Ad-Hoc-Formationen und ist Mitbegründerin des Musikmaschinen Ensembles gamut inc, sowie des bis 2011 aktiven elektroakustischen Duos PIRX. Sie schreibt Musik für Film-, Radio- & Musiktheaterproduktionen (Ghost Tape XI, One More Pioneer), ist küstlerische Leiterin zahlreicher Projekte (z. B. Avant Avantgarde, Perspektiven, Nachtjournal, eine Konzertreihe für experiementelle Musik, die von 2005 bis 2011 etwa 150 Konzerte und mehrere Festivals präsentierte). Seit 2006 ist sie Mitbegründerin und Vorstandsmitglied des Zentrum für Aktuelle Musik - ZAM e.V., eine Initiative von Musikern, Komponisten, Medienkünstlern und Veranstaltern, die an der Idee einer stilistisch offenen Plattform für Aktuelle Musik arbeiten. Seit 2009 betreibt sie das Label »satelita Musikverlag«. Sie studierte an der Peter Behrends School of Architecture in Düsseldorf und schloss mit Diplom ab. Während ihres Studiums vertiefte sie sich in Raumakustik, mediale Raumgestaltung und Klangräume. Auf der »ars electronica« 2004 in Linz wurde die Arbeit »Generatives Teilchen Kontinuum« installiert. Das Spiel und die Herangehensweise sind geprägt vom Finden neuer Ansätze und gegenwärtiger Ausdrucksweisen. Ihr Ansatz ist undogmatisch und genreübergreifend. Veröffentlichungen auf Dunix, der Hörverlag, mark e.V., Clean Feed Records, BÔŁT und satelita. Sie lebt und arbeitet in Berlin. 

 

Marion Wörle aka Frau W is a computer musician and grafic designer based in Berlin. She plays solo, in the electro-acoustic band PIRX, in ad-hoc ensembles and co-founded the ensemble gamut inc. She writes music for film, music theater (GHOST TAPE XI, ONE MORE PIONEER) and radio plays. From 2005 to 2011 she was co-founder of the Nachtjournal series of concerts in Cologne. Since 2006 she is founder & board member of ZAM - platform for adventurous music, an initiative of musicians and artists to develop an open platform and interface for projects, research and discourse across different scenes of and perspectives on modern music. Since 2009 she is co-manager and founder of the music label satelita. Frau W studied architecture, completing her studies with a diploma. Besides her studies she worked on music in an open collective in a form of performance that was shaped over time. While still a student one of her works was realised at the ars electronica 2004 in Linz. The mode of play and approach are continually informed by discovering new rudiments and current methods of articulation. Her approach is non-dogmatic, minimal and not confined to any one genre. Throughout all this musical activity many collaborations have also arisen. There are releases on Dunix, der Hörverlag, mark e.V., Clean Feed Records, BÔŁT and satelita. She lives and works in Berlin.